Pflegehinweise für Innenjalousien

Innenjalousien sind bekanntlich nicht nur ein hervorragender Sonnenschutz, sondern verschönern auch das Ambiente des Wohnraums. Vornehmlich Aluminiumjalousien zeichnen sich durch eine ausgesprochen edle Optik aus. Doch leider sind die Lamellen dieser Sonnenschutzsystem nicht vor Staub und Schmutz gefeit. Daher ist eine regelmäßige Pflege unerlässlich, damit Ihre Jalousien nicht nur wieder erstrahlen, sondern auch tadellos funktionieren. Denn neben Verschmutzungen von außen, können sich auch die mechanischen Teile der Jalousie abnutzen. Wie Sie dem Entgegenwirken, verraten wir Ihnen hier.

Jalousien reinigen mit Stofflappen oder Lamellenreiniger

Als ersten Schritt können Sie einfach mit einem normalen Stofflappen, die Lamellen der Jalousie von Schmutz befreien. Dies bedarf jedoch etwas Geduld, da Sie sich Lamelle für Lamelle vorarbeiten müssen. Eine effizientere Möglichkeit, stellt dabei ein spezieller Lamellenreiniger dar. Durch seine drei Arme, kann dieser Reiniger mehrere Lamellen auf einmal säubern. Sollte sich jedoch die Verunreinigung der Jalousie also zu hartnäckig erweisen, kann eine Reinigung in einem lauwarmen Wasserbad helfen.

Dazu müssen Sie jedoch das Verschattungssystem abmontieren und in das Wasserbad legen, was mit einem milden Waschmittel versetzt sein sollte. Nach ca. einer Stunde können Sie die Jalousie senkrecht herausnehmen, damit so das überschüssige Wasser abfließen kann. Dann empfiehlt es sich zudem, die Jalousie mit kaltem Wasser kurz abzuduschen. So entfernen Sie auch die letzten Verschmutzungen! Sollten all diese Hilfsmittel jedoch nichts bringen, kann auch die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger, umgangssprachlich Kärcher, erledigt werden.

Jalousien reinigen im Wasserbad

Dabei sollten Sie jedoch die Jalousie abmontieren und in Ihrem Außenbereich, beispielsweise im Garten, behandeln. Eine gute Nachricht: Rost oder Ausbleichen müssen Sie bei Alu-Jalousien nicht befürchten. Sie können daher beruhigt auch Feuchträume mit diesem Sonnenschutz ausstatten. Ein häufig vorkommender Effekt bei ausgiebig benutzten Jalousien ist das gefürchtete Quietschen der Lamellen. Dem kann leicht durch eine Ölung der Lamellen oder dem Einsatz von Teflonspray entgegengewirkt werden. Außerdem kann gerade Modellen mit einem elektrischen Antrieb eine lange Benutzung mitunter nicht guttun. Daher sollte der Motor nicht übermäßig beansprucht und bei Mängeln entsprechendes Fachpersonal angefordert werden, was den Fehler schnell beheben kann.
Mit diesen Hinweisen können Sie das Leben Ihrer Innenjalousien verlängern und diese stets im besten Zustand halten!

Jalousien reinigen

Pflegehinweise für Innenjalousien Innenjalousien sind bekanntlich nicht nur ein hervorragender Sonnenschutz, sondern verschönern auch das Ambiente des Wohnraums. Vornehmlich Aluminiumjalousien... mehr erfahren »
Fenster schließen

Pflegehinweise für Innenjalousien

Innenjalousien sind bekanntlich nicht nur ein hervorragender Sonnenschutz, sondern verschönern auch das Ambiente des Wohnraums. Vornehmlich Aluminiumjalousien zeichnen sich durch eine ausgesprochen edle Optik aus. Doch leider sind die Lamellen dieser Sonnenschutzsystem nicht vor Staub und Schmutz gefeit. Daher ist eine regelmäßige Pflege unerlässlich, damit Ihre Jalousien nicht nur wieder erstrahlen, sondern auch tadellos funktionieren. Denn neben Verschmutzungen von außen, können sich auch die mechanischen Teile der Jalousie abnutzen. Wie Sie dem Entgegenwirken, verraten wir Ihnen hier.

Jalousien reinigen mit Stofflappen oder Lamellenreiniger

Als ersten Schritt können Sie einfach mit einem normalen Stofflappen, die Lamellen der Jalousie von Schmutz befreien. Dies bedarf jedoch etwas Geduld, da Sie sich Lamelle für Lamelle vorarbeiten müssen. Eine effizientere Möglichkeit, stellt dabei ein spezieller Lamellenreiniger dar. Durch seine drei Arme, kann dieser Reiniger mehrere Lamellen auf einmal säubern. Sollte sich jedoch die Verunreinigung der Jalousie also zu hartnäckig erweisen, kann eine Reinigung in einem lauwarmen Wasserbad helfen.

Dazu müssen Sie jedoch das Verschattungssystem abmontieren und in das Wasserbad legen, was mit einem milden Waschmittel versetzt sein sollte. Nach ca. einer Stunde können Sie die Jalousie senkrecht herausnehmen, damit so das überschüssige Wasser abfließen kann. Dann empfiehlt es sich zudem, die Jalousie mit kaltem Wasser kurz abzuduschen. So entfernen Sie auch die letzten Verschmutzungen! Sollten all diese Hilfsmittel jedoch nichts bringen, kann auch die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger, umgangssprachlich Kärcher, erledigt werden.

Jalousien reinigen im Wasserbad

Dabei sollten Sie jedoch die Jalousie abmontieren und in Ihrem Außenbereich, beispielsweise im Garten, behandeln. Eine gute Nachricht: Rost oder Ausbleichen müssen Sie bei Alu-Jalousien nicht befürchten. Sie können daher beruhigt auch Feuchträume mit diesem Sonnenschutz ausstatten. Ein häufig vorkommender Effekt bei ausgiebig benutzten Jalousien ist das gefürchtete Quietschen der Lamellen. Dem kann leicht durch eine Ölung der Lamellen oder dem Einsatz von Teflonspray entgegengewirkt werden. Außerdem kann gerade Modellen mit einem elektrischen Antrieb eine lange Benutzung mitunter nicht guttun. Daher sollte der Motor nicht übermäßig beansprucht und bei Mängeln entsprechendes Fachpersonal angefordert werden, was den Fehler schnell beheben kann.
Mit diesen Hinweisen können Sie das Leben Ihrer Innenjalousien verlängern und diese stets im besten Zustand halten!

Jalousien reinigen

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen